Elbe-Radweg #1 – Hamburg-Lauenburg

Etappe #1 Hamburg – Lauenburg
Samstag, 27. Juni 2020

Alles ist gepackt. Die Tour geht los. Als Startpunkt habe ich die Elbphilharmonie gewählt. Hier werfe ich nochmal einen ergebenen Blick auf den schönen und mächtigen Fluß, welcher die nächsten zwei Wochen mein Begleiter sein soll.

Ich lassen den Hafen und Speicherstadt hinter mir und nach wenigen Kilometern fahre ich durch Ochsenwerder und merke gar nicht mehr das ich mich in einer Millionen-Metropole befinden. Nur noch die roten Wegweiser sowie die Haltestellen des HVV geben einen Hinweis auf die Hansestadt. Dutzende von Rennrad-Fahrern überholen mich mit klickernden Tretlagern auf ihren Cannondale, Cube und Co.

Kurz darauf erreiche ich den Zollspieker und bin wieder mit der Elbe vereint. Hier besteht die Möglichkeit die Flußseite per Fähre zu wechseln; ich bleibe rechtsseitig und folge der Beschilderung ins schleswig-holsteinische Geesthacht. Das Fahrrad Thermometer zeigt zeitweise bis zu 38 Grad an.

Es geht mit Muskelkraft am bereits stilgelegten Kernkraftwerk Krümmel vorbei. Auf gleichem Grund hatte Alfred Nobel bereits 1865 eine Dynamitfabrik errichtet. Weiter fährt man hier an der Hohen Elbe durch die Schnakenberger Wälder. Für Wanderer sicher eine ideales Ausflugsziel, mit voll bepacktem Fahrrad sind die unebenen Wege alles andere als optimal. Die Steigungen können sich sehen lassen. Hier muss ich gelegentlich absteigen und das Rad und mich hochschieben. Auch die Abfahrten sind auch keine Freude; hier geht es durch Treibsand, den das Rad und ich gar nicht mögen.

Im Fischerstädtchen Lauenburg geht es wieder hanseatisch eben zu. Ich werfe einen kurzen Blick auf den kleine Hafen und die bunten Fachwerkhäuser. Hier esse ich dann eine lokale Variante von Fish&Chips und sehe mir das signifikante Wahrzeichen der Stadt „Der Rufer“ an.

Für mein heutiges Lager muss ich noch die Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern queren. Hier entdecke ich ein doppeltes Wortspiel: Im Radlerhorst wo ich heute unterkommen werde, versteckt sich Adlerhorst nur für Radler und die Location ist im Landkreis Ludwigslust-Parchim und heißt: — Horst.

Lauenburg / Elbe (Schleswig-Holstein)

Im Radlerhorst ist eine Art Hof. Es gibts sogar Pferde auf der Koppel und Haustiere draußen wie drinnen. Die freundliche und angenehme Vermieterin erklärt mir noch das es hier hier in der Costa del Sol MecPom’s eigentlich selten regnet als ich skeptisch auf die herannahenden, dunklen Wolken zeige.

Zwei Minuten späten flüchte ich vom Garten ins Haus und sehe mir den Schauer vom Dachfenster an. Ein toller erster Tag und ich gehe fertig aber glücklich zu Bette.

Veröffentlicht von Nils Bike

Nils Bike and Co.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: