Elbe-Radweg #2 Lauenburg-Hitzacker

Etappe #2 Lauenburg-Hitzacker
Sonntag, 28. Juni 2020

Aufgrund der noch vorherrschenden Covid19 Pandemie fällt das Frühstück aus und ich greife auf meinen schwindenden Bestand aus Müsliriegel und Säften zurück. Der Haus- und Hof Hund begleitet mich noch bis zur ersten Querstrasse – von dort fahre ich alleine weiter.

Erster Stop ist das UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe; es repräsentiert eine der letzten naturnahen Stromlandschaften Mitteleuropas. Hier hat man über einen kleinen Aussichtsturm einen wunderbaren Überblick auf die Ur-Elbe.

Es geht weiter durch Boizenburg. Hier gibt es scheinbar mehr Brücken als Häuser. Ich lerne, daß es in der hufeisenförmig angelegten Stadt es tatsächlich über 40 Brücken gibt. Es wird mir noch das erste deutsch Fliesenmuseum empfohlen. Ich schaue mir nur das backrocke Rathaus an und radle weiter.

Die nächsten Kilometer geht es an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze entlang. Die Wachtürme zeugen noch aus der Zeit des Stacheldrahts. Es geht hauptsächlich auf den Deichen entlang.

Heute nehme ich dreimal die Fähre um die Elbe zu queren und zwar von Neu-Bleckende nach Bleckende, in Neu-Darchau nach Darchau und zu guter Letzt in Bitter nach Hitzacker. Die letzte Fähre war eine reine Personenfähre und der kleine Kahn schwankte in den Wellen der Elbe. Sicher erreichen wir das andere Ufer und ich bin wieder in Niedersachen.

Hitzacker ist mein Ziel für heute und ich checke relativ früh im zentral gelegenen Schillers Gästehaus ein. Da es die Zeit erlaubt schaue ich mir die Stadt noch etwas genauer an. Ich starte mit der Ausstellung „innerdeutsche Grenze“ im alten Zollhaus Hitzacker. Hier wurden auch Stimmen zum Thema 30 Jahren Wiedervereinigung präsentiert.

Im hinteren Teil der Stadt erklimme ich noch den einen kleinen Weinberg. Eine schöne Aussicht lädt zum Verweilen ein. Hier fallen mir auch die Zwerge erstmals bewusst auf. Wieder unten in der Stadt sehe ich jetzt die roten Mützen an jeder Ecke.

Zurück im Gästehaus bestelle ich mir eine Pizza beim gegenüberliegenden Blitz Pizza und lasse den Abend in der Retro-Ecke ausklingen. Harry Potter hätte sich hier sicher wohlgefühlt.

Veröffentlicht von Nils Bike

Nils Bike and Co.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: